back

Weil „be excellent to each other” nicht reicht

Über die Strukturen im Hintergrund: Awareness-Team und Schiedsstelle

If you suspend your transcription on amara.org, please add a timestamp below to indicate how far you progressed! This will help others to resume your work!

Please do not press “publish” on amara.org to save your progress, use “save draft” instead. Only press “publish” when you're done with quality control.

Video duration
01:01:14
Language
German
Abstract
„Be excellent to each other“ steht seit Jahrzehnten für das Selbstverständnis der Chaos-Community, was rücksichtsvolles Miteinander angeht.
Dennoch gibt es regelmäßig Fälle, in denen das Verhalten einzelner Personen ganz und gar nicht *excellent* ist.
Ziel dieses Vortrags ist, die zum Umgang mit solchen Fällen im CCC vorhandenen Strukturen greifbar zu machen und die verschiedenen Perspektiven auf ihre Arbeitsweise miteinander abzugleichen.
Eine Q&A-Session und ein Workshop im Anschluss an den Vortrag bieten Möglichkeiten für Feedback.

„Be excellent to each other“ steht seit Jahrzehnten für das Selbstverständnis der Chaos-Community, was rücksichtsvolles Miteinander angeht.

Dennoch gibt es regelmäßig Fälle, in denen das Verhalten einzelner Personen ganz und gar nicht *excellent* ist. Dies kann sich beispielsweise in diskriminierendem oder belästigendem Verhalten äußern und umfasst auch schwerwiegende Konflikte, die die Sicherheit oder Freiheit Einzelner bedrohen können. Zum Umgang mit derartigen Situationen auf Camp und Congress gibt es Strukturen wie das Awareness-Team, die Schiedsstelle und weitere auf help.ccc.de genannte Anlaufstellen.

In diesem Vortrag möchten wir – Mitglieder der Schiedsstelle, des Awareness-Teams und des Vorstands – einen Blick hinter die Kulissen von Awareness-Team und Schiedsstelle bieten und Impulse zur Weiterentwicklung der Schiedsstelle sammeln.
Das heißt zunächst: Wie arbeiten Awareness-Team und Schiedsstelle, wie hängen sie zusammen und mit welcher Art von Fällen beschäftigen sie sich in der Praxis?
Dabei werden wir auch Beispiele betrachten, bei deren Behandlung wir derzeit Schwierigkeiten oder Grenzen ebendieser Strukturen sehen.
Aufbauend darauf möchten wir in einer Q&A-Session und einem an den Vortrag anschließenden Workshop Feedback zum Umgang mit den genannten Beispielfällen und zu den Strukturen allgemein einholen.

Unser Ziel ist, die Arbeit und Arbeitsweise von Schiedsstelle und Awareness-Team greifbar zu machen und unsere eigene Perspektive als Teil dieser Strukturen mit der Perspektive aus der Community abzugleichen.
Wir haben vor, mit den dabei gewonnenen Erkenntnissen die bestehenden Strukturen weiterzuentwickeln. Dazu gehört auch, Unklarheiten im Umgang der Community mit den Strukturen sowie Lücken im Umgang mit einzelnen Fällen zu identifizieren und zu reduzieren.

Talk ID
11718
Event:
37c3
Day
2
Room
Saal Zuse
Start
4 p.m.
Duration
01:00:00
Track
CCC
Type of
lecture
Speaker
gnom
Schiedsstelle / Awareness Team / Vorstand
derf
Other Artists
Talk Slug & media link
37c3-11718-weil_be_excellent_to_each_other_nicht_reicht
German
0.0% Checking done0.0%
0.0% Syncing done0.0%
0.0% Transcribing done0.0%
100.0% Nothing done yet100.0%
  

Work on this video on Amara!

German: Transcribed until

Last revision: 3 weeks, 5 days ago