C3Subtitles: 31c3: Snowden Effect vs. Privacy Paradox
back

Snowden Effect vs. Privacy Paradox

Einstellungen und Internetnutzungsverhalten im Kontext des NSA-Skandals am Beispiel von Facebook

If you suspend your transcription on amara.org, please add a timestamp below to indicate how far you progressed! This will help others to resume your work!

Please do not press “publish” on amara.org to save your progress, use “save draft” instead. Only press “publish” when you're done with quality control.

Video duration
00:34:25
Language
German
Abstract
"Vertrauen ist gut - Kontrolle ist besser." Dieses Idiom gilt mehr denn je, sofern man die Aktivitäten von Geheimdiensten bewerten mag. Wie seit einiger Zeit bekannt ist, ist die Mär der massenhaften Überwachung des Einzelnen Realität. Ob und inwieweit dies Auswirkungen auf die Realität des Einzelnen hat, steht im Fokus der vorliegenden Studie.

Der NSA-Skandal hat gerade in der jüngeren Vergangenheit gezeigt, dass konkrete Einstellungen zu Überwachung, Internetnutzung und Datensicherheit globale Themen sind, die gerade im Lichte der Enthüllungen Edward Snowdens vielfach eine Neubewertung erfahren. Aktuelle Studien zeigen, dass der NSA-Skandal die Einstellung von Internetnutzern zu diesen Themen, insbesondere in den Bereichen Online-Shopping, Cloud-Computing, E-Government und Sozialen Online-Netzwerken verändert hat. (BITKOM, 2013; Fittkau & Maaß, 2013; Fritz, 2013; Krempl, 2013; Wilkens, 2013).
Die vorliegende Studie nutzt ein Multimethoden-Design, um Einstellungen hierzu und um das Nutzungsverhalten von Facebook-Nutzern zu analysieren. Dabei stehen u.a. generationale Effekte und unterschiedliche Nutzertypen im Fokus. Ziel der Studie ist es zu ermitteln, ob mit zunehmendem Wissen über Überwachungspraktiken eine Veränderung des Nutzungsverhaltens in Sozialen Online-Netzwerken einhergeht, oder: Ob gegenwärtig der Snowden-Effekt oder die Manifestation des Privacy Paradox zu beobachten ist.

Talk ID
6455
Event:
31c3
Day
3
Room
Saal 2
Start
11:30 p.m.
Duration
00:30:00
Track
Ethics, Society & Politics
Type of
lecture
Speaker
Matthias Herz
Michael Johann