C3Subtitles: 33c3: Privatisierung der Rechtsdurchsetzung
back

Privatisierung der Rechtsdurchsetzung

Was der Anti-Terror-Kampf von der Urheberrechtsdurchsetzung lernen kann

If you suspend your transcription on amara.org, please add a timestamp below to indicate how far you progressed! This will help others to resume your work!

Please do not press “publish” on amara.org to save your progress, use “save draft” instead. Only press “publish” when you're done with quality control.

Video duration
00:36:07
Language
German
Abstract
2016 drehte der Anti-Terror-Kampf in der EU auf. Nicht nur im Rahmen der Anti-Terror-Richtlinie wurde über neue Wege diskutiert, wie man das Netz verstärkt unter Kontrolle bringen kann.

Im Forum Internet treffen sich seit einem Jahr EU-Vertreter mit Vertretern der großen US-Plattformen, um über freiwillige Kooperationen zu verhandeln. Damit soll der Rechtsstaat umgangen und die Terrorbekämpfung ohne notwendige demokratische Kontrolle teilweise privatisiert werden.

Die Vorgehensweise ist dabei aus der Urheberrechtsdurchsetzung und gescheiterten Handelsabkommen wie ACTA bekannt. Und mit der Hate-Speech-Debatte haben Regierungsvertreter zugleich das richtige Erpressungswerkzeug, um die Plattformen zur Kooperation zu bewegen: Wenn sie nicht mitmachen, haften sie einfach.

Der Vortrag möchte über die aktuellen Entwicklungen aufklären und die Parallelen zwischen Anti-Terror-Kampf, Urheberrechtsdurchsetzung und Hate-Speech-Debatte berichten.

Talk ID
8040
Event:
33c3
Day
4
Room
Saal 2
Start
2:30 p.m.
Duration
00:30:00
Track
Ethics, Society & Politics
Type of
lecture
Speaker
Markus Beckedahl

Talk & Speaker speed statistics

Very rough underestimation:
135.5 wpm
926.9 spm
138.8 wpm
955.7 spm
100.0% Checking done100.0%
0.0% Syncing done0.0%
0.0% Transcribing done0.0%
0.0% Nothing done yet0.0%

Talk & Speaker speed statistics with word clouds

Whole talk:
135.5 wpm
926.9 spm
Markus Beckedahl:
138.8 wpm
955.7 spm